Sie sind hier: Unsere Gruppen Frauenkreis Kirchberg  
 UNSERE GRUPPEN
Frauenkreis Kirchberg
Montagsdamen
Seniorenkreis
Kirchenmusik
Jugendtreff
Kinder
Der Besuchskreis

FRAUENKREIS KIRCHBERG
 

Wir sind eine junge, dynamische Gruppe von ca. 10-15 Frauen, die sich ganz unwillkürlich gefunden hat und einmal im Monat im Gemeindezentrum Staufenberg zusammenkommt.
Wir wollen gemeinsam reden, lachen, aber auch ernste Themen diskutieren, Events gestalten, Ausflüge unternehmen, Informationsabende veranstalten, lesen, basteln - einfach gemeinsam Freude haben, aber auch Freude an Andere weitergeben und verbreiten.




 
 



Märchen

Ein Wochenende auf den
Spuren der Gebrüder Grimm

Wir starteten am 19. Mai unsere Wochenendtour gemäß dem zur Zeit aktuellen Thema „Märchen der Gebrüder Grimm“

Unser erstes Ziel war Alsfeld. Bei einer märchenhaften Stadtführung machten wir Bekanntschaft mit Jakob und Wilhelm Grimm, die uns zu einer faszinierenden Reise in die Vergangenheit einluden. Das Rotkäppchen, gefolgt von dem Wolf und dem Jäger begegneten uns bei unserem Gang durch die verwinkelten Gassen. Auf der Freilichtbühne der alten Klosteranlage wurde extra für uns das Märchen „Rotkäppchen“ aufgeführt. Weiter auf der Deutschen Märchenstraße machten wir einen Abstecher zu der „Drei-Flüsse-Stadt“ Hannoversch Münden, wo wir nach einer Bootsfahrt am Rathaus dem Glockenspiel der Melodie des Dr. Eisenbart lauschten. Danach ging es in unser Hotel nach Kassel.

Am Samstagvormittag fuhren wir zum Dornröschenschloss Sababurg im Reinhardswald. Bei einem Rundgang durch das romantische Schloss wurde uns neben der Geschichte der Burg auch das Märchen näher gebracht. Nach einer Rast im Pfannkuchenhaus „Hüddinger Hütte“ besichtigten wir das Kupferbergwerk Bertsch im Schneewittchendorf Bergfreiheit. Beim Besuch des Schneewittchenhauses fühlten wir uns, verkleidet mit Zipfelmützen und Schneewittchenkrone, in das Märchen hineinversetzt. Den ereignisreichen Tag ließen wir bei einem Stadtbummel durch Kassels Einkaufszone und einem leckeren Abendessen gemütlich ausklingen.

Am Sonntag fuhren wir zu unserer letzten Märchenstation nach Hessisch Lichtenau. Im Bergland des Hohen Meißners sind die Mythen und Sagen rund um Frau Holle noch lebendig. Auf dem „Frau Holle-Rundweg“ brachte uns Frau Holle persönlich im Museum sowie an zwölf Stationen des gleichnamigen Parks die Sagen- und Märchengestalt nahe. Anschließend besuchten wir den verwunschenromantischen „Frau Holle-Teich“, bevor wir uns nach einer Stärkung im Berggasthaus am Hohen Meißner auf den Heimweg machten.

Geschichte, Sagen, Märchen und ihre Hintergründe wurden uns an diesem Wochenende in einer bisher noch nicht erlebten Art und Weise nahegebracht. Wir bedanken uns herzlich bei Jutta Martini für den wunderschönen, interessanten und wieder einmal sehr gut vorbereiteten Ausflug.
Manuela Köhler, Johanna Ziegler

Unser nächster Termin: 21. Juni
Wir freuen uns auf Sie!