Sie sind hier: Foto-Archiv 2013 Adventskonzert Vocie Factory  
 2013
Krippenspiel Mainzlar
Adventskonzert Vocie Factory
Kerzenstunde
Erster Advent
Kammerkonzert
Mitarbeitersonntag
Kinderbibeltag
Botanischer Garten
Erntedank
Burgfest
Dekanatskonfitag
Autofreies Lumdatal
Kirmes Mainzlar
Ferienspiele
Fiesta
Konfis in Herbstein
Tauferinnerung
Krämermarkt
Gold-Konfirmation
Pfingsten
Himmelfahrt 2013
Konfirmation
Vorstellung
Kinder-Ostertage
Konfis Hohensolms
 FOTO-ARCHIV
2017
2016
2015 / 2. Halbjahr
2015 / 1. Halbjahr
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002

ADVENTSKONZERT VOCIE FACTORY
 



 

Die Vocie Factory lud ein und alle kamen...


Aus dem "Gießener Allgemeinen" vom 18.12.:

"Weihnachtsgeschichte als Gospelkonzert
Tradition muss nicht langweilig sein. Jedenfalls bei der Voice Factory des Gesangvereins Mainzlar, die am späten Sonntagnachmittag ihr 16. Adventskonzert in der evangelischen Kirche auf dem Kirchberg gab. Daniela Werner als tonangebende Frau am E-Piano meinte, das Programm sei jedes Mal ein anderes gewesen. Klar würden stets einige Weihnachtsmelodien gesungen und beim Eingangslied, diesmal »Macht hoch die Tür«, dürfe die Gemeinde auch mitsingen. Die eigentliche Überraschung sei aber der Hauptteil. Voller Begeisterung dichtete Pfarrerin Jutta Martini in ihrem Grußwort für die Kirchenvorstände aus Staufenberg, Mainzlar und Ruttershausen als phantastisches Gedankenspiel die Weihnachtsgeschichte um, sodass den Hirten statt des Engels die Voice Factory erschien.
Eingerahmt von deutschen Weihnachtsliedern erklang das selten aufgeführte Gospel-Weihnachtsoratorium »Gospel Christmas«, moderne Gospellieder von Pastor Reinhard Pikora, einem Komponist und Texter aus Hamburg. Das Werk kann in bis zu fünf Varianten, einschließlich Musikbegleitung, aufgeführt werden. Den englischen Originaltext hatte Werner übersetzt. Ob als kurzes »Glory« oder Marias Lobgesang auf die Heiligkeit des kommenden Gottes: Immer sind es Stücke in der Machart von Gospelsongs, die die Weihnachtsgeschichte nach dem Lukas-Evangeliums verkünden. Die Version der Voice Factory verwendete zwölf Stücke mit Klavierbegleitung und Percussion.

Chor und stellenweise Solisten sind die Botschafter der frohen Kunde über die Geburt von Jesus Christus, was im ersten Stück »It is Christmas time« Ausdruck findet. Josef und Maria begegneten die Zuhörer im voll besetzten Gotteshaus im Stück »Joseph and Mary«. Der Engel spricht die Hirten an: »Wake up, oh shephards«. An der Krippe angekommen, singt die frohe Schar, »For us a child is born today«, um in ein »Glory« einzustimmen.

Das Weihnachtsoratorium endete mit dem Abgesang der Hirten »And the shephards went back« und übernimmt den ersten Teil des anfänglichen »It is Christmas time«. Nach dem Chorgesang lud der Chor zum Imbiss ins offene Zelt. Die Hälfte der Kollekte floss dem Hospiz Haus Samaria in Gießen zu. "


weitere Fotos auf Picasa
https://picasaweb.google.com/102468156037562601206/AdventskonzertDerVoiceFactoryAm1512InKirchberg




 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.